Mier Lufttechnik GmbH - Am Alten Brunnen 8b - 85659 Forstern (08124/4436094)

Raumluftmessung im Büro

Arbeitsplatzprüfung, Bestimmung der Emissionen aus dem Innenraum

Raumluftmessung Besprechungszimmer

Emissionen oder Stoffe, die aus Materialien austreten, können die Luftqualität im Innenraum und an Arbeitsplätzen negativ beeinflussen.

Sobald mehrere Menschen am Arbeitsplatz gesundheitliche Beschwerden bekommen, spricht man vom "Sick Building Syndrom".

Befindlichkeitsstörungen am Arbeitsplatz können verursacht werden durch

  • lungengängigen Staub, Feinstaub oder Partikel
  • Baustoffe
  • chemische Produkte, Ausgasungen aus Mobiliar oder Materialien
  • Holzschutzmittel
  • Weichmacher
  • allergieauslösende Stoffe
  • unhygienische Luft aus der Lüftungsanlage
  • Giftstoffe durch Bakterien, Schimmelpilze und Schimmelpilzsporen.

Betroffene Menschen erkranken öfter als normal und Ihre Leistungsfähigkeit und die Konzentration lässt nach.

Durch den Einsatz von modernen Messgeräten können wir vor Ort verschiedene Messgrößen bestimmen. Bei Bedarf werden Probenahmen durchgeführt, die in einem zertifizierten Labor analysiert werden.

Ansprechpartner: Herr R. Mier, Sachverständiger für Raumluftmessungen
Am Alten Brunnen 8b - 85659 Forstern - Telefon: 08124 4436094 - Email: info@luftreinheit.de
Kontaktformular.

Innenraumschadstoff Kohlendioxid, CO2, Kohlenstoffdioxid

Konzentrationsschwäche durch CO2?

Kohlendioxid (Kohlenstoffdioxid, CO2) ist gasförmig, farblos, geruchslos und  leicht säuerlich.
Wir atmen bei jedem Atemzug Kohlendioxid aus. Auch bei Gärungsprozessen können hohe Konzentrationen vom Kohlendioxid entstehen.

Erhöhte Kohlendioxidkonzentrationen können zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Konzentrationsschwäche, Schwindelgefühl, Atembeschwerden oder Bewusstlosigkeit führen.

Die DIN EN 13779 bewertet die Konzentrationen von CO2 (über dem Gehalt in der Außenluft) für Innenräume.

Hohe Raumluftqualität 

< 400 ppm 

Mittlere Raumluftqualität 

400 - 600 ppm 

Mäßige Raumluftqualität 

600 - 1.000 ppm 

Niedrige Raumluftqualität 

> 1.000 ppm 

Probleme mit einer hohen Kohlendioxidkonzentration sind zu erwarten, wenn die Luftwechselrate bzw. die Frischluftanteile zu niedrig sind.

Beispiele von Problembereichen:

  • Besprechungszimmer
  • Klassenzimmer
  • Räumlichkeiten, wo sich viele Menschen aufhalten
  • Fahrzeug bei ständigem Umluftbetrieb
  • Weinkeller
  • Gruben

 Wie hoch sind die Kohlendioxidkonzentrationen bei Ihnen?

Gerne prüfen wir auch Ihre Raumluft und unterstützen Sie ggf. bei Lösungsvorschlägen.
Mier Lufttechnik GmbH - Am Alten Brunnen 8b - 85659 Forstern - 08124 4436094
Kontaktformular CO2

Formaldehyd Konzentration in der Arbeit und im Fertigbauhaus

Formaldehyd Gefahr beim Fertighaus

Erhöhte Formaldehyd Konzentrationen können auftreten wo z.B. Spanplatten verarbeitet sind. Dies ist z.B. oft in Fertigbauhäusern der Fall.
Formaldehyd ist farblos und wird von geruchsempfindlichen Menschen bereits in geringen Konzentrationen wahrgenommen.
Spanplatten, Fußböden, Möbel und Textilien können Formaldehyd freisetzen.

Das flüchtige Gas verursacht in höheren Konzentrationen:

  • Hautreizungen (bei Holzverarbeitung können Hautrötungen auftreten)
  • Atemwegsbeschwerden
  • Augenreizungen

Formaldehyd durchdringt Gipsplatten und Wandverkleidungen. Wo Spanplatten vorhanden sind, wie z.B. in Regalen oder an den Wänden, Decken und im Fußbodenbereich, wird immer wieder neues Formaldehyd freigesetzt. Durch dauerhaftes Lüften wird das flüchtige Formaldehyd aus dem Büro oder aus den Wohnräumen entfernt. Eine hohe Luftwechselrate reduziert generell Innenraumschadstoffe.

Stoßlüften oder Querlüften reduziert die Konzentration nur kurzfristig, wie im untenstehenden Diagram dargestellt. Die Quelle der Formaldehydfreisetzung muss gefunden werden. Danach können Maßnahmen wie eine Sanierung oder die Entfernung der betroffenen Materialien durchgeführt werden.

  • Wie hoch ist die Formaldehydkonzentration bei Ihnen?
  • Haben Sie renoviert oder umgebaut?
    Wie hoch ist die Formaldehydkonzentration nach den Umbaumaßnahmen?
    Unsere Messungen bestimmen welche Innenraumschadstoffe mit welchen Konzentrationen vorhanden sind.

Ihre Gesundheit wird aus der Luft gegriffen!
Mier Lufttechnik GmbH - Am Alten Brunnen 8b - 85659 Forstern - 08124 4436094

Innenraumschadstoff Kohlenmonoxid, CO, Kohlenstoffmonoxid

Lüften Sie sofort beim Verdacht auf eine erhöhte Innenraumschadstoffbelastung!

Kohlenmonoxid (= Kohlenstoffmonoxid, CO)  ist ein giftiges brennbares Gas. Es hat keinen Geruch, keine Farbe und keinen Geschmack. Kohlenmonoxid entsteht bei einer unvollständigen Verbrennung.

Eine erhöhte Konzentration kann zu

  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Bewusstlosigkeit

führen.

 

Mögliche Kohlenmonoxidverursacher:

  • Heizungsanlagen (Öl, Gas), Kachelofen, Holzofen
  • Gasherd
  • Verbrennungsmotoren
  • Brand
  • Zigaretten, Tabakrauch 
  • Biomasse

Die maximale Arbeitsplatzkonzentration bei 8-stündiger Arbeit (MAK-Wert) ist 35 mg/m3 (30 ppm).

Kohlenstoffmonoxid Konzentrationen und mögliche Auswirkungen:

30 ppm 

Maximale zulässige Arbeitsplatzkonzentration
(MAK) bei 8 Std. Arbeit 

70 - 100 ppm  Fließnase, Kopfschmerzen, Atemwegsbeschwerden
> 100 ppm  Schwindelgefühl, Übelkeit, Müdigkeit 
1500 ppm  Kopfschmerzen, Übelkeit, Tod nach 60 Minuten 

Erste Hilfe

  • Rettungsdienst alarmieren (Tel. 112).
  • Fenster öffnen, frische Luft zuführen (Querlüften).
  • Halten Sie sich nicht länger als notwendig in dem Raum auf.
  • Betroffene Personen aus dem Gefahrenbereich bringen.

Mier Lufttechnik GmbH - Am Alten Brunnen 8b - 85659 Forstern - 08124 4436094

Eine unvollständigen Verbrennung kann CO verursache

Eine hohe Kohlenstoffmonoxidkonzentration kann tödlich sein.

Abgase im Innenraum unbedingt vermeiden.

Offenes Feuer ohne Frischluftzufuhr ist gefährlich.

Partnerfirma Baubiologisches Sachverständigen Büro Herberg in NRW

Baubiologie Herberg - Baubiologisches Sachverständigen Büro
Herr Dirk Herberg (Baubiologe IBN)
Rosenheimshof 16
46485 Wesel

info@baubiologie-herberg.de
http://www.baubiologie-herberg.de
Tel +49 (0)281-20 62-435
Fax +49 (0)281-20 62-741

  • NEU: Untersuchungen von Störschall und Brummtonbelästigungen - Tierthermografie als Hilfe bei der Diagnose
  • Baustoff und Baugrunduntersuchung der natürlichen radioaktiven Zerfallsrate
       (Gammaspektrometrie)
  • Beratung zu Bauvorhaben, Renovierungen, Energieeinsparung, Schadstoffe, Schimmel,
    Elektrosmog, gesundes Wohnen
  • Bestandsaufnahme bei Feuchteschäden
  • Baubegleitung
  • Schlafplatzuntersuchung hinsichtlich physikalischer Felder und Wellen
  • Ausarbeitung von Abschirmkonzepten
  • Handlungsempfehlungen bei Schimmelpilz und Schadstoffen
  • Schadstoffmessungen - Identifizierung möglicher Wohngift- und Schadstoffquellen wie
    Formaldehyd, Lösemittel, Biozide, Schwermetalle, Partikel und Fasern
  • Schimmelpilz-Untersuchungen
  • Sanierungsvorschläge und Baubegleitung bei Sanierungen und Neubau
  • Grundstücksuntersuchungen
  • Erstellen von Gutachten inklusive umfangreichem Informationsmaterial
  • Kooperation mit behandelnden Ärzten / Heilpraktikern (Arztbericht mit Messprotokoll der Umweltbelastungen)
  • Kaufberatung und Begehung bei Immobilienerwerb
  • Arbeitsplatzuntersuchungen
  • Wärmebrückenanalyse
  • Beratung zu energetischen Ertüchtigung bestehender Gebäude
  • Fachvorträge und Seminare zu Elektrosmog, Schimmelpilze, Schadstoffen
  • Beratung, Messung und Unterstützung bei der Entwicklung Hochfrequenz abschirmender Produkte
  • Ansprechpartner für Bürgerinitiativen bezüglich Mobilfunk

Kontaktformular Raumluftmessungen

 
 

Mier Lufttechnik GmbH
Herr R. Mier, Sachverständiger für Raumluftmessungen
Am Alten Brunnen 8b
85659 Forstern.
Telefon: 08124 4436094
Fax: 08124 4436095
Email: info@luftreinheit.de

Impressionen

Geruchsmessungen durchführen mit einem hochempflindlichem Messgerät.  Lüftungsanlage, Hygieneinspektion nach VDI 6022.   Mit Fluoreszenzlicht, Reinigungstüchern und VOC-Messgerät Geruchsbeästigungen aufspüren.

Geruchsmessung, Hygieneinspektion der Lüftungsanlage, Ausgasungen aus Fußboden aufspüren