Mier Lufttechnik GmbH - Am Alten Brunnen 8b - 85659 Forstern

Geruchsbelästigung vermeiden oder minimieren.

Geruchsbelästigungen

Geruchsfreie Luft am Arbeitsplatz

Geruchsbelästigungen sind subjektive Wahrnehmungen. Die Nase signalisiert einen unangenehmen Duft. In der Regel wissen wir nicht, welche Geruchsstoffe eine Geruchsbelästigung verursachen.
Oft handelt es sich bei Geruchsstoffen um eine Mischung aus verschiedenen (chemischen) Stoffen.

Sind Geruchsstoffe gesundheitsschädigend?
Bestehen sie vielleicht aus einer Mischung von Giftstoffen oder Schadstoffen die unsere Nase nicht wahrnehmen kann?

Menschen bekommen zunehmend das Bedürfnis Geruchsbelästigungen oder Umweltbelästigungen vorzubeugen oder sogar abzustellen. Geruchsbelästigungen werden nicht mehr akzeptiert.

Wenn Gerüche als störend empfunden werden, dürfen Sie ohne den Verursacher gefunden zu haben nicht übertönt werden. Die Nase würde die Gerüche zwar nicht mehr wahrnehmen, aber Sie wissen nicht ob die Schadstoffe noch vorhanden sind.

  • Welche Reaktionen lösen Gerüche bei Ihnen aus?
  • Sind die Geruchsbelästigungen unangenehm, lösen sie einen Brechreiz oder eine Fluchtreaktion (z.B. durch Buttersäuregeruch) aus?
  • Wonach riecht es?
  • Wie stark riecht es?
  • Wann riecht es und wann riecht es nicht?
  • Nehmen mehrere Personen die Gerüche war?

Geruchsstoffe, die am Arbeitsplatz, in der Hotellerie, in der Gastronomie oder zu Hause als störend wahrgenommen werden, sollten entfernt werden.
Eine neutral riechende Raumluft ist das Ziel.

Wir unterstützen Sie dabei eine schadstoffarme und geruchsfreie Raumluft zur Verfügung zu erhalten.
Durch

  • Geruchsproben
  • Messungen 
  • Probenahmen, die im Labor ausgewertet werden

ermitteln wir auch Ihre Geruchsverursacher.

Kontaktieren Sie uns, nutzen Sie unser Kontaktformular Geruchsbelästigung, schreiben uns ein E-Mail oder rufen Sie uns an!

Geruchsabbau, biologisch oder Luftreiniger einsetzen?

Geruchsabbau kann durch Ablüften, Lüftreinigungsgeräte oder durch biologische Luftreinigung erfolgen.

Welche Methode die beste ist, hängt ab von

  • der Raumgröße und Einteilung
  • der Geruchsart und Intensität
  • der Dauer der Geruchsfreisetzung.

Manchmal setzen wir mehrere Methoden ein, um neutral riechende Raumluft zu erreichen.
Mehr Informationen zum Thema Geruchsabbau finden Sie auf www.geruchsabbau.de.

Industrie, Gewerbe und Wohnungen wachsen zusammen. Entstehen dadurch Geruchsbelästigungen?

Geruchsquelle Industrie

Wohngebiete werden erweitert, neue Bauvorhaben sind in der Planung. Immer öfter wachsen Gewerbegebiete oder Industriegebiete auf einander zu. Menschen wohnen immer öfter in der Nähe von Firmen die mit Schadstoffen oder Geruchsstoffen arbeiten. Auch wenn die freigesetzten Substanzen minimal sind, kann es zu einer Geruchsbelästigung kommen.

  • Firmen die Geruchsstoffe freisetzen können durch Nutzung eines geeigneten Filters die Geruchsbelästigung auf ein Minimum reduzieren.
  • Geschädigte haben die Möglichkeit die Geruchsstoffe in der Wohnung aus der Raumluft zu entfernen.

Abhängig von der Art und der Konzentration des Geruchsstoffes, der aus einer Mischung von unterschiedlichen Substanzen entstanden sein kann, entscheidet sich welches Luftreinigungsverfahren für Sie am Besten geeignet ist.

Kontaktieren Sie uns, wir kümmern uns, damit die Luft wieder sauber wird.

Gerüche bestimmen und beseitigen

Geruchsstoffe: Nein Danke!

Zuerst muss die Geruchsquelle gefunden werden. Anschließend werden Möglichkeiten ermittelt um die Gerüche zu minimieren oder abzustellen.

Gerüche in Büros, am Arbeitsplatz oder in der Wohnung können verursacht werden durch:

  • Produktion, Industrie
  • Landwirtschaft, Biogasanlage, intensive Tierhaltung 
  • Baumaterialien, nach Renovierungen (Farbe, Klebemittel)
  • Ausgasungen von Inventar, Fußböden oder Deckenpaneelen 
  • Nachbarschaft:
    Zigarettenrauch
    Grillen

Am Flughafen sind die Gerüche durch den Treibstoff (Kerosin) deutlich wahrzunehmen. Auch die Feinstaubbelastung kann am Flughafen erhöht sein. Eine Lösung beim Verursacher einzufordern ist schwierig. Eine schnelle Lösung wäre die Reinigung der verunreinigten Luft in den betroffenen Räumen.

Gerüche, die nicht von außen sondern in den Räumlichkeiten vor Ort entstehen, lassen sich fast immer lokalisieren.
Beispiele von Geruchsbelästigungen die wir in den vergangenen Jahren bestimmt haben sind:

  • Gerüche durch Heizungswasser (Leck am Heizkörper)
  • Minimale Gerüche aber maximale Gesundheitsbeschwerden durch Bauschaum (PU-Schaum)
  • Teppichkleber Gerüche
  • Nikotingerüche
  • Tiergerüche
  • Natürliche Holzanstriche (Terpene)
  • Gerüche durch Reinigungsmittel
  • Gerüche verursacht durch Menschen (Luftwechselrate im Raum niedrig)
  • Verwesungsgerüche
  • Gerüche aus der Kanalisation bei bestimmten Wetterlagen

Oft benötigen wir mehrere Termin vor Ort um die Gerüche zu identifizieren und zu lokalisieren. Schwierig wird es wenn die Gerüche nur gelegentlich auftreten. Dann ist die Zusammenarbeit mit den Betroffenen wichtig, damit die Gerüche dauerhaft abgestellt werden können.

Störende Gerüche im Büro- und Wohncontainer

Containergeruch

Wohncontainer sind schnell aufgebaut und umgehend bezugsfertig. Nicht immer haben alle Materialien ausreichend Zeit gehabt um auszulüften.
Materialien wie Fußböden, Wandverkleidung aber auch das neue Mobiliar setzen Gerüche frei. Diese Gerüche werden oft als fischig, modrig oder künstlich bezeichnet.

Beschwerden beziehen sich nicht nur auf Gerüche, sondern auch auf Schwindel, Unwohlsein, Konzentrationsstörungen und Abgeschlagenheit.
Der Geruchsneutralisator aereus arco hat zur Geruchsreduzierung bereits öfter seine Leistungsfähigkeit bewiesen.
Die gereinigte Luft war frei von Gerüchen, das Messgerät zeigte keine Auffälligkeiten. Die gereinigte Luft wurde von den Lehrern, Schülern, Kita Erziehern und Betreuern als „deutlich bessere Luftqualität“ bezeichnet.

Das Lüftungsverhalten im Bürocontainer, Wohncontainer oder Unterrichtcontainer ist sehr wichtig, da die Materialien im Container kaum Feuchte aufnehmen oder abgeben können. Das CO2 (Kohlendioxid) welches wir ausatmen kann nur durch eine ausreichende Luftwechselrate niedrig gehalten werden. Ein regelmäßiges Lüften ist daher Pflicht.

Wir empfehlen bei Geruchsbelästigung erst eine Raumluftmessung durchführen zu lassen. Die Laborergebnisse bestimmen, ob chemische Substanzen und in welcher Konzentration diese in der Raumluft vorhanden sind.

Kontaktformular Geruchsbelästigung

 
 

Mier Lufttechnik GmbH
Herr R. Mier, Sachverständiger für Raumluftmessungen
Am Alten Brunnen 8b - 85659 Forstern.
Telefon: 08124 4436094 - Fax: 08124 4436095
E-Mail: info@luftreinheit.de

Infos

Mehr Informationen über Geruchsabbau finden Sie unter:

http://www.geruchsabbau.de/

 

Mietminderungstabelle bei Gerüche durch:

Zigarettenrauch, Müll, Hundeurin, Frettchen, Essensgerüche

 

Welche Firmen können eventuell Geruchsstoffe freisetzen?

Betriebe mit Schadstofffreisetzung in Ihrer Nähe!